Veruntreuung: Mitgliederversammlung steht hinter Vorstand

Von am um 08:56:56

Der Schock sitzt immer noch tief. Die ehemalige Schatzmeisterin des Ortsverbandes Nordenham steht unter dem Verdacht, knapp 100.000,00 Euro veruntreut zu haben; Geld, das der Verband als Rücklage unangetastet gelassen hat. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 20. März 2017 legte der Vorstand den Vorgang komplett offen und machte seine Betroffenheit über den eklatanten Vertrauensbruch noch einmal deutlich. Die Mitgliederversammlung sprach dem Verband nach eingehender Diskussion des Sachverhalts das Vertrauen aus und bescheinigte dem Ortsverband Nordenham gute Arbeit verbunden mit dem Wunsch, diese auch zukünftig trotz des unfassbaren Vorfalls in bewährter Weise fortzusetzen. 

Einzelheiten und Hintergründe, die innerhalb eines Pressegesprächs erörtert wurden, können Sie hier und hier nachlesen.