Gefahren für Kinder und Jugendliche im Internet

Von am um 19:47:12, Kategorien: Familien- und Kinderservicebüro

Es gibt kaum noch Familien, die sich nicht der modernen Medien wie Internet oder Mobiltelefon bedienen. Das Internet kann in vielen Bereichen hilfreich und unterstützend sein, Schüler werden angehalten, per Internet zu recherchieren. Viele Aufgabenstellungen sind ohne Computer nicht mehr zu bewältigen. Neben dem Nutzen, die das Netz zweifellos hat, sollte der Fokus auf eine sichere Nutzung durch Kinder und Jugendliche gelenkt werden. Gefahren lauern in sozialen Netzwerken, bei harmlosen Downloads, E-Mail-Anhängen oder auf Seiten mit jugendgefährdenden Inhalten.

Besonders das sog. Cybermobbing nimmt besorgniserregend zu, jeder kann zum Opfer solcher Attacken werden. Das Internet scheint die Hemmschwelle für Mobbingaktivitäten zu senken. In der scheinbaren Anonymität des Internets trauen sich Kinder und Jugendliche eher, andere bloßzustellen oder zu beleidigen mit teilweise dramatischen Folgen für die Betroffenen.

Um ihren Kindern einen angemessenen Umgang mit dem Internet zu vermitteln, ist es notwendig, dass sich Eltern mit diesem Medium umfassend auseinandersetzen und Kenntnisse über die Risiken der Internet-Nutzung und Smartphones etc. erlangen.

Das langjährige Mitglied des Deutschen Kinderschutzbundes Jürgen Zimmer hat auch beruflich mit dieser Problematik zu tun. Er wird im Rahmen des Elternstammtischs des Kinderschutzbundes am 07. Juli 2015 ab 20.00 Uhr über die Gefahren des Internets und anderer moderner Medien für Kinder und Jugendliche sprechen und über seine langjährigen Erfahrungen berichten. Er wird Tipps für die sichere Nutzung des Internets geben und informiert über Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Die Veranstaltung findet im Familien- und Kinderservice-Büro in Nordenham, Herbertstraße 3, statt.

Interessierte können sich zu diesem Abend bis zum 06.07.2015 anmelden unter Telefon 04731/22094.