Familien- und Kinderservicebüro Nordenham begrüßt Flüchtlinge aus Montenegro

Von am um 19:29:59, Kategorien: Familien- und Kinderservicebüro

Vertreter der Stadt Nordenham und die Mitarbeiterin des Familien- und Kinderservice-Büros Nordenham Frau Hiltrud Meiners empfingen am 6. August 2015 im Kinderhaus BLAUER ELEFANT in Nordenham-Einswarden drei Flüchtlingsfamilien aus Montenegro. Sie überreichten den Kindern Rucksäcke, gefüllt mit Bilderwörterbüchern, Brotdosen, Zahnbürsten, Süßigkeiten und Spielzeug und hießen Eltern und Kinder willkommen. Näheres finden Sie hier.

Infoabend "Starke Eltern - Starke Kinder" in der BKK Melitta plus

Von am um 12:33:06, Kategorien: Starke Eltern - Starke Kinder®

Kindergesundheit und Erziehung, untrennbar miteinander verbunden

Was hat Kindergesundheit mit dem Erziehungsstil der Eltern zu tun?  Welchen Einfluss hat die Erziehung auf die Gesundheit von Kindern?

Eltern wissen, dass Stress krank machen kann. Bereits im Grundschulalter erfahren Kinder Stress, der im ungünstigsten Fall auch zu körperlichen Beschwerden führt. Grundschulkinder klagen  Bauch- und Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen etc., ohne dass eine organische Ursache festzustellen ist. Viele Kinder haben mit emotionalen und sozialen Problemen zu kämpfen, deren Symptomatik sich häufig in Verhaltensauffälligkeiten zeigt.

Eltern können in ihrer Erziehung viel tun, ihr Kind auch in psychischer Hinsicht  zu stärken. Die Ausbildung von Resilienz, d. h. auch unter ungünstigen Bedingungen zuversichtlich zu sein,  belastende Situationen zu meistern und damit ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen, kann als entscheidender Faktor zur Erhaltung von körperlicher und seelischer Gesundheit von Kindern angenommen werden.

Konkret geht es um die Frage: Was braucht ein Kind in welchem Alter, um gesund aufzuwachsen und welchen Beitrag können Eltern dazu leisten?

Weitere Informationen finden Sie hier.

JULEICA-Ausbildung 2015

Von am um 16:17:57, Kategorien: Bildung und Unterstützung

Auch in diesem Jahr hat der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Nordenham, wieder junge Menschen zu Jugendleitern ausgebildet. Die vom DKSB geschulten JugendleiterInnen werden vorwiegend in der Lernförderung eingesetzt. Aufgrund des sehr umfangreichen Curriculums sind die Jugendlichen in der Lage, in vielen Feldern der Jugendarbeit verantwortungsvoll als Betreuer eingesetzt zu werden. Die 50 Stunden umfassende Ausbildung erfolgt nach festgeschriebenen Standards. Sozialisationstheorien, Entwicklungspsychologie, Kommunikation, Streitschlichtung, Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und viele andere Themenbereiche wurden vermittelt. Zur Ausbildung gehören außerdem ein Erste-Hilfe-Kurs und ein 20stündiger Praxisanteil, der in diesem Jahr durch die 14 neuen Jugendleiter in Form von Projekten im Kinderhaus BLAUER ELEFANT in Nordenham-Einswarden erfüllt wurde.

Lohnenswert ist die Ausbildung zum Jugendleiter für alle, die im sozialen Bereich tätig sein wollen. Mit der Jugendleitercard hat jeder die Möglichkeit, Jugendgruppen auf Ausflügen zu begleiten und das angelernte Wissen über Gruppendynamik und vieles mehr auf praktischer Ebene weiterzugeben. Als JugendleiterIn können sich jetzt Sefkan  Gündogar, Elvan Tavan, Ekaterina Ort, Liska Stuhrmann, Alina Imken, Mehmet Acar, Engin Tavan, Alex Golowtschenko, Katja Golowtschenko, Alina Azarov, Jonas Bultmann, Laura Möhlmann, Zoe Frische und Anna-Marie Broska bezeichnen.

 

juleica-ausbildung 2015 009 p1000612